Neuigkeiten

Fast schon traditionell startet Frank Legge seine Triathlon-Saison in Versmold auf der Volksdistanz.
Der 15. Sparkassen-Triathlon hat sich allerdings eines Highlights beraubt, denn das Schwimmen findet nicht mehr im Naturfreibad, sondern im benachbarten Hallenbad auf 25-Meter-Bahnen statt.
Pünktlich zum Schwimmstart öffnete der Himmel seine Schleusen und die ohnehin kühle Witterung wurde zunehmend ungemütlicher, so dass auch die Wechsel insbes. zwischen Schwimmen und Radfahren einen nicht unerheblichen Zeitaufwand bedeutete.
Bei nassen 7 Grad erfolgte für den PSGer nach einer Schwimmzeit von 9:23 Minuten der Wechsel aufs Rad. Die Athleten erwartete ein schneller, flacher Radkurs von 3 Runden, der allerdings aufgrund der widrigen Verhältnisse keine Rekorde zuließ.
Nass und durchgefroren erreichte Legge nach etwa 43 Minuten die Wechselzone und tauschte die Rad- gegen die Laufschuhe.
Auch die 2 Laufrunden durch den an das Kurt-Nagel-Stadion angrenzenden Stadtwald sind flach und ohne jegliche Anstiege. Am Ende der 2. Laufrunde beruhigte sich das Wetter etwas und der Warsteiner konnte nach weiteren 25 Minuten als 68. der Gesamtwertung und 10. seiner Altersklasse ins Ziel laufen
 

 

Bei der PSG Triathlon Warstein stand nun der alljährlich im Frühjahr stattfindende Wintertriathlon " Modderman " zur Austragung an.

Der intern sehr gehegte und geschätzte Wettkampf, welcher seinen Ursprung vor vielen Jahren an der Belecker Waldschule hatte und seinerzeit ein wahres PSG Familienevent war, ist zwar im Laufe der Zeit etwas kleiner geworden und hat mittlerweile schon zahlreiche Austragungsorte gesehen. Dieses Jahr fand der "Modderman " erstmalig in Hirschberg statt.

Das Orga-Team Norbert Enste und Holger Köhler hatte dazu die Tennisanlage im Wohngebiet Langenbruch als Start/Ziel und Location für den Ausklang gebucht.

Nach bewährtem Ablaufschema wurde die 500 Meter Schwimmstrecke im Vorfeld von den Teilehmern bereits im Hallenbad absolviert. Die dabei erzielte Zeit wurde zur MTB und Lauf erreichten Zeit hinzu addiert.

In Hirschberg fanden sich bei schönem Frühlingswetter 6 Einzelstarter sowie eine Staffel zum Modderman 2019 ein. Unter den Angehörigen und Fans gesellte sich auch PSG Ehrenpräsident Erhard Nöllecke, welcher alle Anwesenden mit einer großen Nudel/Gemüse Pfanne kulinarisch verwöhnte.

Waren die "Moddermänner" in den letzten Jahren stets nur mit einer leichten Staubschicht nach dem Rennen bedeckt, machte der Wettkampf in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre.

Die ca. 15 km lange  MTB-Strecke durch den HIrschberger/Warsteiner Wald bot neben.Schlammpassagen auch knifflige Wurzeltrails, rasante Abfahrten und steile Anstiege.

Der abschließende 5 km-Lauf konnte  ebenfalls mithalten und zog nochmals an den Energiereserven.

Nach spannendem Rennverlauf hatte Titelverteidiger Stephan Wohlmeiner am Ende wieder die Nase vorn. Der Suttroper gewann mit ca 2 Min Vorsprung auf Jörg Herting, der wiederum 1 Min Abstand auf Björn Rusche hatte.

Zwar gab es einige Materialschäden, aberl etztlich erreichten alle Teilnehmer wohlbehalten das Ziel.

Nach Dusche und Erfrischung, folgte auf der Tennisanlage noch der gemütliche Ausklang inkl. Siegerehrung und Verkostung der Präsidenten Pfanne.