Am letzten August-Wochenende führten die Tri-Cops ihre Vereinsmeisterschaften im Biberbad Rüthen durch. Im Rahmen dieses kleinen Wettkampfs wurde auch das 25-jährige Bestehen der PSG Triathlon Warstein mit Mitgliedern, deren Familien und Freunden des Vereins gefeiert.
Der Wettergott war gnädig und so begannen die Vorbereitungen bereits am Vormittag mit Streckenmarkierungen und dem Aufbau für den anschließenden gemütlichen Teil.
Um 14:00 erfolgte der Start mit insgesamt 18 Triathleten verteilt auf 10 Einzelstarter und 3 Staffeln. Zur Freude der Schwimmer wurde das Becken kurzzeitig geräumt, sodass die Teilnehmer sich zu zweit bzw. zu dritt eine Bahn teilen konnten und sich nicht auf Kollisionskurs mit unbeteilgten Badegästen begeben mussten.
Als erste verließ Lena Höttecke nach sensationellen 7:40 Min. das Wasser und schickte Jörg Herting auf die Radstrecke.
Der flache Radkurs ließ schnelle Zeiten erhoffen und so kam Ralf Biernatzki als erster nach 20 km und 29:40 Min in die Wechselzone und legte zum Schlusssprint an. Auch die 2 Laufrunden von jeweils 2,5 km durchs Biebertal absolvierte er als schnellster Sprinter und beansprucht (mit Vorankündigung) den Vereinsmeistertitel für sich.

Die Ergebnisse:

Platz

Vorname

Name

swim

swim/bike

swim/bike/run

1

Ralf

Biernatzki

8:30

38:10

1:02:03

2

Michael

Henke

10:12

43:35:00

1:07:55

3

Matthias

Sellerberg

8:27

43:38:00

1:09:32

4

Norbert

Enste

9:45

45:02:00

1:10:05

5

Frank

Legge

9:47

46:09:00

1:14:04

6

Christoph

Morbusch

10:30

49:39:00

1:15:11

7

Holger

Köhler

10:10

47:05:00

1:22:52

8

Ludwig

Meuth

10:10

46:05:00

1:15:42

9

Lother

Kleber

12:25

50:10:00

1:22:52

10

Angelika

Meuth

13:49

58:19:00

1:32:58

 

Staffeln

1

Stefan

Wohlmeiner

9:35

 

 

1

Sven

Hoppe

 

43:00:00

 

1

Rainer

Figur

 

 

1:07:34

 

 

 

 

 

 

2

Klaus

Rodehüser

8:42

 

 

2

Thorsten

Brecht

 

43:00:00

 

2

Dunja

Ring

 

 

1:08:34

 

 

 

 

 

 

3

Lena

Höttecke

7:40

 

 

3

Jörg

Herting

 

40:10

 

3

Hannah und Mia Herting, Mayra Funke

 

 

1:10:34

 

Im Anschluss an den vereinsinternen Wettkampf wurde das 25-jährige Bestehen der PSG gefeiert. Bei Kaffee und Kuchen wurden Erinnerungen ausgetauscht, die nicht zuletzt durch alte Fotos, oder gar Fernsehbeiträge auf VHS-Videokassetten präsentiert wurden.
Als Polizisten der Warsteiner Wache 1991 den ersten Triathlon im alten Freibad Rüthen durchführten, war nicht abzusehen, dass  26 Jahre später im Biberbad immer noch Triathlon betrieben wird. Dieser erste Wettkampf führte am  3. Februar 1992 zur Vereinsgrundung. Die Gründungsmitglieder waren Wilfried Menzel, Thorsten Arnkötter, Peter Ziemann, Wilfried Quandel, Erhard Nölleke und Thomas Höttecke, der heutige 1. Vorsitzende. Nach dem kleinen Triathlon in Rüthen starteten die Tri-Cops ihren Wettkampf in Hirschberg. Nachdem die Teilnehmerzahlen ständig wuchsen und es bereits Gerüchte um die Schließung der Hirschberger Freibades gab, wurde 2002 der Möhnesee-Triathlon geboren. 10 Jahre lockte die PSG Triathleten aus aller Herren Länder zum Möhnesee. Im Jahr 2011 gab es schließlich die letzte Auflage dieser Großveranstaltung unter der Federführung der Tri-Cops. Der Organisationsaufwand wurde für den 50 Mitglieder zählenden Verein einfach zu groß. Frei von organisatorischen Aufgaben können sich die Sportler seither auf ihre eigenen Aktivitäten konzentieren und solche Veranstaltungen wie diese einfach nur genießen.

Bleibt noch zu erwähnen, dass der Wettkampf und ebenso das Drumherum wieder ein gelungenes Event war.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Organisator Thomas Höttecke und sein Team.

Joomla templates by a4joomla