Drucken

Weiter unterwegs in Sachen Wettkampf waren Ralf Biernatzki  und Stephan Wohlmeiner von den Warsteiner Tri Cops.
Ziel der beiden war das in Owl liegende Städtchen Sassenberg, wo die 31. Auflage des dortigen Triathlons stattfand. Der Wettkampf zeichnet sich immer durch eine hervorragende Organisation aus, sowie dem Schwimmen in einem wunderbar gelegenen Badesee und einer der schönsten Laufstrecken in der Triathlon Szene, welche u.a. mitten durch einen stimmungsvollen Campingplatz führt.
Glück hatten die PSGer schon mal mit dem Wetter – mit knapp unter 30 Grad und einem leichten Wind war es absolut erträglich. Beim Schwimmen war aufgrund von 26 Grad Wassertemperatur Neoprenverbot angesagt, was allerdings auch niemanden überraschte.
Biernatzki ging über die Volksdistanz ( 0,7 – 23 – 5 ) ins Rennen und war mit seiner Startgruppe eher dran als Wohlmeiner, der über die sog. Grand Prix Distanz ( 1,7 – 69 – 15 ) gemeldet hatte.
Nach einem kurzen, intensiven Rennen finishte Ralf Biernatzki in einer Zeit von 1:14:19  auf Rang 15 ges sowie auf Platz 2 seiner Ak. Stephan Wohlmeiner hatte in seinem Rennen eine ordentliche Vorstellung geboten. Lediglich auf der letzten von 3 zu laufenden Runden gingen dem Suttroper etwas die Kräfte aus, so dass im Ziel schließlich eine Zeit von 3:48:51 Std zu Buche stand. Das hieß im Klassement Paltz 45 ges / und 5 Ak.